Walbeck, St. Nikolaus

Gründung
1046 möglicherweise: Pfarrerhebung
1064: Kirchbau, Erweiterung 1329, 1432, 1968 - 1974
1255: „parrochia ecclesie de Walbeche“
seit 1667: Verdrängung des Patroziniums St. Luzia durch St. Nikolaus
Abpfarrung von
Urpfarre Straelen
Abpfarrungen
Twisteden (1571), Lüllingen (1957)
Fusion
26.08.2007: Zusammenlegung von Aengenesch Zur Schmerzensmutter mit Geldern St. Maria Magdalena (wird Pfarrkirche), Hartefeld St. Antonius Abbas, Kapellen St. Georg, Lüllingen St. Rochus, Pont St. Antonius, Veert St. Martin und Walbeck St. Nikolaus
Nachfolger
Geldern St. Maria Magdalena [Neugründung] (J 758)
Heutige kommunale Zugehörigkeit
Stadt Geldern, Kreis Kleve
Pfarrarchiv liegt größtenteils vor Ort (J 293)
Bestandsumfang
Akte: A 1
Kirchenbücher: Register 1
Laufzeit
1938 - 1946
Findmittel
Inventar J 293 a  
Inventar J 293 b


 


Die Pfarrei hat ihre Kirchenbücher bislang nicht ans Bistumsarchiv übergeben. Sie müssen sich daher vorläufig noch an das zuständige Pfarrbüro wenden.