Disternich St. Mariä Himmelfahrt

Heutige kommunale Zugehörigkeit: Vettweiß

Pfarrgeschichte:
Ersterwähnung: 1147

"Disternich mit seiner Kirche wird zum ersten Mal in einer Urkunde 1147 erwähnt, in der Papst Eugen III. der Abtei Deutz den dortigen Besitz bestätigt; vielleicht war die Kirche eine der bischöflichen Eigenkirchen und kam als Dotation in klösterlichen Besitz. Die Pfarrer waren durchweg Mönche der Abtei Deutz; so um 1234 ein Johannes, der Dechant der Christianität bzw. des Dekanates Zülpich war, als er zum 19. Abt von Deutz gewählt wurde. Der liber valoris , ein Abgabenverzeichnis an den Kölner Erzbischof aus 1308, zählt Disternich als Pfarre im Dekanat Zülpich auf. In den Visitationsprotokollen von 1559 wird als Pfarrer der Mönch Nikolaus Freden genannt, von 1561 an Abt in Deutz und Generalpräses der Bursfelder Kongregation. 1802 wurde das Zülpicher Dekanat aufgehoben und die französische Verwaltungsordnung eingeführt. Disternich kam als Sukkursale unter der Oberpfarre Nideggen zum Kanton Froitzheim. 1825 wurde die Dekanatsordnung wieder eingeführt und Disternich dem Dekanat Nideggen zugeteilt. 1925 kam die Pfarrei zum Dekanat Zülpich und bei der Wiedererrichtung des Bistums Aachen zum Dekanat Vettweiß. - Die im Norden von Disternich gelegene Hallenburg war im frühen 16. Jh. wegen der Konfessionszugehörigkeit ihrer Besitzer aus dem Geschlecht von Efferen religiöses Zentrum für die Anhänger der protestantischen Lehre in der Umgebung."

Aus: Handbuch des Bistums Aachen. Dritte Ausgabe, hg. vom Bischöflichen Generalvikariat Aachen, Aachen 1994, S. 450.

Matriken (1651 - 1845) 9 gesamt

Signatur

KB 128_2 Taufen 1651 - 1717
Matrikeltyp
Taufen
Beginn Datumsbereich
1. Januar 1651
Ende Datumsbereich
31. Dezember 1717
Kommentar

Mischbuch

KB 129_4 Sterbefälle 1770 - 1799
Matrikeltyp
Sterben
Beginn Datumsbereich
1. Januar 1770
Ende Datumsbereich
31. Dezember 1799
Kommentar

Mischbuch

KB 130 Taufen 1816 - 1845
Matrikeltyp
Taufen
Beginn Datumsbereich
1. Januar 1816
Ende Datumsbereich
31. Dezember 1845
KB 131 Trauungen 1817 - 1845
Matrikeltyp
Trauungen
Beginn Datumsbereich
1. Januar 1817
Ende Datumsbereich
31. Dezember 1845
KB 128_9 Historische Notizen 1689 - 1715
Matrikeltyp
Weitere
Beginn Datumsbereich
1. Januar 1689
Ende Datumsbereich
31. Dezember 1715
Kommentar

Mischbuch

KB 128_3 Trauungen 1651 - 1717
Matrikeltyp
Trauungen
Beginn Datumsbereich
1. Januar 1651
Ende Datumsbereich
31. Dezember 1717
Kommentar

Mischbuch

KB 128_4 Sterbefälle 1651 - 1716
Matrikeltyp
Sterben
Beginn Datumsbereich
1. Januar 1651
Ende Datumsbereich
31. Dezember 1716
Kommentar

Mischbuch

KB 129_3 Trauungen 1770 - 1798
Matrikeltyp
Trauungen
Beginn Datumsbereich
1. Januar 1770
Ende Datumsbereich
31. Dezember 1798
Kommentar

Mischbuch

KB 129_2 Taufen 1770 - 1798
Matrikeltyp
Taufen
Beginn Datumsbereich
1. Januar 1770
Ende Datumsbereich
31. Dezember 1798