Geilenkirchen St. Mariä Himmelfahrt

Heutige kommunale Zugehörigkeit: Geilenkirchen

Pfarrgeschichte:
Ersterwähnung: 1201

"Über den Ursprung einer Kirchengemeinde hier ist nichts bekannt. Bei der Kirche, durch die die Stadt ihren Namen erhielt, wird es sich um die Eigenkirche des Herrn der Burg gehandelt haben. 1201 war Goswin von Valkenburg Patronatsherr. Am 1. April dieses Jahres ließ er die Kirche durch Rudolf von Lüttich, den zuständigen Archidiakon des Archidiakonats Kempenland, dem Prämonstratenserinnenstift Heinsberg inkorporieren. Fortan waren oft Prämonstratenser Pfarrer der 1252 zuerst parrochia genannten Kirche, so 1369 der Steinfelder Stiftsherr Goedart. 1533 waren neben dem Pfarrer Lehenart von Heinsberg für den Muttergottes- und Katharinenaltar Heinrich Wertz von Bracht, für den Nikolaus- und Hieronymusaltar Johannes von Wesel und für den Matthiasaltar Theodor von Heinsberg Geistliche der hiesigen Kirche. Auch die Kapelle in Teveren sowie die Orte "Geilradt", Grotenrath und Tripsrath unterstanden der Pfarre. Das Kirchspiel gehörte zum Landdekanat Susteren, Bistum Lüttich. Gegen Mitte des 17. Jhs. wurde Teveren als selbständige Pfarre von Geilenkirchen abgetrennt. Bei der Organisation des Bistums Aachen 1804 wurde Geilenkirchen Haupt- oder Oberpfarre im gleichnamigen Kanton. Bei dieser Gelegenheit wurde Gillrath selbständige Pfarre. 1827 wurde das Dekanat Geilenkirchen gegründet. Grotenrath wurde 1863 und Tripsrath 1891 zur Pfarre erhoben."

Aus: Handbuch des Bistums Aachen. Dritte Ausgabe, hg. vom Bischöflichen Generalvikariat Aachen, Aachen 1994, S. 702.

Pfarrbezirk: Geilenkirchen, Bauchem, Eichenthal, Horrig, Müncherath, Niederheid

Matriky (1770 - 1882) 6 Celkově

Signatura

KB 172_2 Taufen 1770 - 1800
Druh matriky
Taufen
Na začátek intervalu
1. ledna 1770
Na konec intervalu
31. prosince 1800
Komentář

Mischbuch

KB 173 Taufen 1802 - 1882
Druh matriky
Taufen
Na začátek intervalu
1. ledna 1802
Na konec intervalu
31. prosince 1882
KB 172_3 Heiraten 1770 - 1794
Druh matriky
Weitere
Na začátek intervalu
1. ledna 1770
Na konec intervalu
31. prosince 1794
Komentář

Mischbuch

KB 172_4 Sterbefälle 1770 - 1794
Druh matriky
Sterben
Na začátek intervalu
1. ledna 1770
Na konec intervalu
31. prosince 1794
Komentář

Mischbuch

KB 172_9 Historische Notizen 1824
Druh matriky
Weitere
Na začátek intervalu
1. ledna 1824
Na konec intervalu
31. prosince 1824
Komentář

Mischbuch

KB 173_05 Kommunion 1816 - 1845
Druh matriky
Weitere
Na začátek intervalu
1. ledna 1816
Na konec intervalu
31. prosince 1845
Obsah

enthält auch:
- Taufstatistik 1802-1874 [S. 1]
- Erstkommunion 1816-1819 [S. 1-3] und 1820-1845 [S. 557-560]