Taufbuch Provinzialstrafhaus 1791 - 1833 online Feb. 5, 2018

Für das ab 1671 errichtete Arbeits- und Zuchthaus in der Leopoldstadt, das 1787 in ein Männer- und Frauenzuchthhaus umgewandelt wurde und für ganz Niederösterreich zuständig war, wurde von 1791 bis 1833 ein eigenes Geburts- und Taufbuch geführt.
Ab 1834 wurden die Geburten im Strafhaus in das Taufprotokoll der Pfarre St. Leopold eingetragen, die entsprechenden Eintragungen sind unter der Konskriptionsnummer "231" zu finden.