01., St. Barbara

Ukrainische Griechisch-Katholische Zentralpfarre. Die Pfarre wurde 1784 für die Gläubigen der unierten Katholischen Kirche des Byzantinischen Ritus in Österreich errichtet. Die Pfarre besitzt neben ihren eigenen auch Matriken für die Ruthenen bzw. Ukrainer, die sich während des Ersten Weltkriegs in Flüchtlingslagern auf österreichischem und böhmischen Gebiet befanden.

Link zu Karte mit Pfarrgrenzen Wien vor 1784 (zur Verfügung gestellt von Felix Gundacker)

Matriken (1784 - 1938) 33 gesamt (3 angezeigt)

Signatur
01,2,3-01 Tauf-, Trauungs-, Sterbebuch 1784-1835
Matrikeltyp
Sterben - Taufen - Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1784
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1835
Inhalt
Eheverkündigungen
Lagerungsort
Pfarre
01,2,3-01b Tauf-, Trauungs-, Sterbebuch 1916-1921
Matrikeltyp
Sterben - Taufen - Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1916
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1921
Inhalt
Lager Unter-Themenau und 1. Ukr. Brigade; Index
Lagerungsort
Pfarre
01,2,3-01c Tauf-, Trauungs-, Sterbebuch 1916-1919
Matrikeltyp
Sterben - Taufen - Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1916
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1919
Inhalt
Lager Chotzen und Trauungen Lager Gaya; Index
Lagerungsort
Pfarre