Klöch

Historische Ortsteile (Schematismus 1948)

Klöch, Hochwart, Klinzl, Ölberg, Pirchweingarten, Röhrl, Gruisla, Rosenberg, Haseldorf, Hürth, Hürtherberg, Seindl, Zaraberg, Pölten

Matriken (1620 - 1938) 57 gesamt (50 angezeigt)

Signatur
3728 Taufbuch 1 1624-1659 1624 - 1659
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1624
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1659
Inhalt

KEIN Namensindex vorhanden.

3730 Taufbuch 2 1659-1682 1659 - 1682
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1659
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1682
Inhalt

KEIN Namensindex vorhanden.

3732 Taufbuch 3 1683-1722 1683 - 1722
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1683
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1722
3729 Taufbuch 4 1723-1750 1723 - 1750
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1723
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1750
3731 Taufbuch 5 1751-1773 1751 - 1773
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1751
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1773
3733 Taufbuch 7 1773-1802 1773 - 1802
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1773
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1802
Inhalt

Anmerkung: im Anschluss an die Taufeintragungen folgen wiederum die Taufeintragungen der unehelichen Kinder von 1773 bis 1790, die schon im Band VI separat verzeichnet wurden.

3734 Taufbuch 8 alle Gemeinden 1784- 1784 -
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1784
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3735 Taufbuch 8 Auen, Donnersdorf 1785-1790 1785 - 1790
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1790
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet. 

19901 Taufbuch 8 Drauchen 1785-1790 1785 - 1790
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1790
3736 Taufbuch 8 Dietzen, Derfl 1785-1795 1785 - 1795
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1795
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3737 Taufbuch 8 Gruisla 1785-1802 1785 - 1802
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1802
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3738 Taufbuch 8 Haseldorf 1785-1802 1785 - 1802
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1802
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet. 

3739 Taufbuch 8 Halbenrain, Lahnderfl 1785-1791 1785 - 1791
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1791
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3740 Taufbuch 8 Hürth 1785-1796 1785 - 1796
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1796
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet. 

3742 Taufbuch 8 Hürtherberg 1785-1802 1785 - 1802
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1802
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet. 

3743 Taufbuch 8 Dorf Klöch 1785-1802 1785 - 1802
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1802
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet. 

3744 Taufbuch 8 Oberpurkla 1785-1790 1785 - 1790
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1790
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3745 Taufbuch 8 Pölten, Pirchweingarten 1785-1802 1785 - 1802
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1802
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet. 

3746 Taufbuch 8 St. Anna, Aigen, Weinbeerg 1785-1789 1785 - 1789
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1789
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3748 Taufbuch 8 Unterpurkla 1785-1795 1785 - 1795
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1795
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3749 Taufbuch 8 Straden 1789-1801 1789 - 1801
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1789
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1801
Inhalt

Taufeintragungen getrennt nach Ortschaften:  zunächst von Mai 1784 bis 23. Dezember 1784 noch chronologisch, dann getrennt nach Ortschaften.

Reihenfolge der Ortschaften im Taufbuch:

Auen und Donnersdorf: 1785 – 1790  (Pf. Halbenrain)

Dietzen und Derfl: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain)

Gruisla („Grußla“, mit „Niderhochenwarth, Hochenwarth, Grußla Rosenberg, Kratzer, Klinzl, Strassen“): Feb.1785 – inkl. 1802;

Haseldorf („Hasldorfer, Rosenberg und Puechberg“): Jan.1785 – inkl. 1802;

Halbenrain und „Lahnderfl“: 1785 – Juli 1791  (Pf. Halbenrain);

Hürth: 1785 – Nov. 1796  (Pf. Halbenrain);

Hürtherberg („Hüterberg“): 1785 – inkl. 1802;

Dorf Klöch mit „Seindl, Klöchberg, Neuhaß, Röhrl, Glern, Sissegg und Oelberg“: 1785 – inkl.1802;

Oberpurkla: 1785 – Sept. 1790  (Pf. Halbenrain);

Pölten und Pirchweingarten; 1785 – inkl. 1802;

St. Anna, Aigen und Weinberg: 1785 – Juli 1789  (Pf. St. Anna am Aigen);

Drauchen („Trauchen“): 1785 – Juli 1790  (Pf. Halbenrain);

Unterpurkla: 1785 – Okt. 1795  (Pf. Halbenrain);

im Anschluss daran sind die Taufen jener Kinder aus auswärtigen Pfarren, nämlich aus der Pfarre Straden (Gde. und Dorf Jörgen und Sisseck), verzeichnet: März 1789 bis März 1801.

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet. 

3750 Taufbuch 9 1803-1827 1803 - 1827
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1803
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1827
Inhalt

Nur mehr die Gemeinden der Pfarre Klöch und nicht mehr jene von Halbenrain 

19920 Taufbuch 11 A 1825-1841 1825 - 1841
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1825
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1841
3753 Taufbuch 10 1827-1833 1827 - 1833
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1827
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1833
19902 Taufbuch 11B 1833-1844 1833 - 1844
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1833
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1844
3752 Taufbuch 12 1841-1864 1841 - 1864
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1841
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1864
3754 Taufbuch 13 1864-1896 1864 - 1896
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1864
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1896
15679 Taufbuch 14 1897-1938 1897 - 1938
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1897
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1938
Inhalt

Taufbuch Bd. XIV: 1897 – 1959 (Nur bis Ende 1938 – fol. 343 – gescannt.)

Eintragungen fol. 1 – 463: Taufen 12.1.1897 – 30.12.1959

Kein Taufindex vorhanden. 

3780 Taufindex 1683-1895 1683 - 1895
Matrikeltyp
Index - Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1683
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1895
3756 Trauungsbuch 1 1620-1675 1620 - 1675
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1620
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1675
Inhalt

KEIN Namensindex vorhanden und teilweise Textverlust

3757 Trauungsbuch 3 1706-1746 1706 - 1746
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1706
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1746
Inhalt

1746 (im Wesentlichen für die Ortschaften der Pfarre Halbenrain).

3758 Trauungsbuch 4 1707-1770 1707 - 1770
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1707
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1770
3759 Trauungsbuch 5 1771-1784 1771 - 1784
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1771
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1784
3760 Trauungsbuch 6 1784- 1784 -
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1784
Inhalt

Trauungseintragungen getrennt nach Gemeinden: zunächst noch chronologisch: 3. Mai -27.9.1784, dann nach Gemeinden getrennt;

Reihenfolge der Gemeinden im Trauungsbuch:

Gruisla, Gruisla Rosenberg, Hoch- und Niederhoch(en)warth: 20.2.1784 – 4.2.1828;

Haseldorf, Haseldorfer Rosenberg und Puechberg: 1785 – 24.8.1829;

Klöch, Klöchberg, Seindl, Neuhaß, Glern, Sissegg, Röhrl und Ölberg: 3.5.1785 – 17.11.1829;

Pölten und Pirchweingarten: 7.2.1785 – 15.6.1829;

Hütherberg („Hitterberg“): 20.11.1797 – 14.7.1828;

St. Anna und Aigen und Personen von anderen Pfarren, die in Klöch getraut wurden: 13.6.1785 – 24.2.1794;

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3761 Trauungsbuch 6 Gruisla, Gruisla Rosenberg, Hoch- u. Niederhoch(en)warth 1784-1828 1784 - 1828
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1784
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1828
Inhalt

Trauungseintragungen getrennt nach Gemeinden: zunächst noch chronologisch: 3. Mai -27.9.1784, dann nach Gemeinden getrennt;

Reihenfolge der Gemeinden im Trauungsbuch:

Gruisla, Gruisla Rosenberg, Hoch- und Niederhoch(en)warth: 20.2.1784 – 4.2.1828;

Haseldorf, Haseldorfer Rosenberg und Puechberg: 1785 – 24.8.1829;

Klöch, Klöchberg, Seindl, Neuhaß, Glern, Sissegg, Röhrl und Ölberg: 3.5.1785 – 17.11.1829;

Pölten und Pirchweingarten: 7.2.1785 – 15.6.1829;

Hütherberg („Hitterberg“): 20.11.1797 – 14.7.1828;

St. Anna und Aigen und Personen von anderen Pfarren, die in Klöch getraut wurden: 13.6.1785 – 24.2.1794;

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3762 Trauungsbuch 6 Haseldorf, Haseldorfer Rosenberg, Puechberg 1785-1829 1785 - 1829
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1829
Inhalt

Trauungseintragungen getrennt nach Gemeinden: zunächst noch chronologisch: 3. Mai -27.9.1784, dann nach Gemeinden getrennt;

Reihenfolge der Gemeinden im Trauungsbuch:

Gruisla, Gruisla Rosenberg, Hoch- und Niederhoch(en)warth: 20.2.1784 – 4.2.1828;

Haseldorf, Haseldorfer Rosenberg und Puechberg: 1785 – 24.8.1829;

Klöch, Klöchberg, Seindl, Neuhaß, Glern, Sissegg, Röhrl und Ölberg: 3.5.1785 – 17.11.1829;

Pölten und Pirchweingarten: 7.2.1785 – 15.6.1829;

Hütherberg („Hitterberg“): 20.11.1797 – 14.7.1828;

St. Anna und Aigen und Personen von anderen Pfarren, die in Klöch getraut wurden: 13.6.1785 – 24.2.1794;

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3763 Trauungsbuch 6 Klöch, Klöchberg, Seindl, Neuhaß, Glern, Sissegg, Röhrl, Ölberg 1785-1829 1785 - 1829
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1829
Inhalt

Trauungseintragungen getrennt nach Gemeinden: zunächst noch chronologisch: 3. Mai -27.9.1784, dann nach Gemeinden getrennt;

Reihenfolge der Gemeinden im Trauungsbuch:

Gruisla, Gruisla Rosenberg, Hoch- und Niederhoch(en)warth: 20.2.1784 – 4.2.1828;

Haseldorf, Haseldorfer Rosenberg und Puechberg: 1785 – 24.8.1829;

Klöch, Klöchberg, Seindl, Neuhaß, Glern, Sissegg, Röhrl und Ölberg: 3.5.1785 – 17.11.1829;

Pölten und Pirchweingarten: 7.2.1785 – 15.6.1829;

Hütherberg („Hitterberg“): 20.11.1797 – 14.7.1828;

St. Anna und Aigen und Personen von anderen Pfarren, die in Klöch getraut wurden: 13.6.1785 – 24.2.1794;

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3764 Trauungsbuch 6 Pölten, Pirchweingarten 1785-1829 1785 - 1829
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1829
Inhalt

Trauungseintragungen getrennt nach Gemeinden: zunächst noch chronologisch: 3. Mai -27.9.1784, dann nach Gemeinden getrennt;

Reihenfolge der Gemeinden im Trauungsbuch:

Gruisla, Gruisla Rosenberg, Hoch- und Niederhoch(en)warth: 20.2.1784 – 4.2.1828;

Haseldorf, Haseldorfer Rosenberg und Puechberg: 1785 – 24.8.1829;

Klöch, Klöchberg, Seindl, Neuhaß, Glern, Sissegg, Röhrl und Ölberg: 3.5.1785 – 17.11.1829;

Pölten und Pirchweingarten: 7.2.1785 – 15.6.1829;

Hütherberg („Hitterberg“): 20.11.1797 – 14.7.1828;

St. Anna und Aigen und Personen von anderen Pfarren, die in Klöch getraut wurden: 13.6.1785 – 24.2.1794;

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3766 Trauungsbuch 6 St. Anna, Aigen u.a. Personen 1785-1794 1785 - 1794
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1785
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1794
Inhalt

Trauungseintragungen getrennt nach Gemeinden: zunächst noch chronologisch: 3. Mai -27.9.1784, dann nach Gemeinden getrennt;

Reihenfolge der Gemeinden im Trauungsbuch:

Gruisla, Gruisla Rosenberg, Hoch- und Niederhoch(en)warth: 20.2.1784 – 4.2.1828;

Haseldorf, Haseldorfer Rosenberg und Puechberg: 1785 – 24.8.1829;

Klöch, Klöchberg, Seindl, Neuhaß, Glern, Sissegg, Röhrl und Ölberg: 3.5.1785 – 17.11.1829;

Pölten und Pirchweingarten: 7.2.1785 – 15.6.1829;

Hütherberg („Hitterberg“): 20.11.1797 – 14.7.1828;

St. Anna und Aigen und Personen von anderen Pfarren, die in Klöch getraut wurden: 13.6.1785 – 24.2.1794;

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet. 

3765 Trauungsbuch 6 Hütherberg 1797-1828 1797 - 1828
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1797
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1828
Inhalt

Trauungseintragungen getrennt nach Gemeinden: zunächst noch chronologisch: 3. Mai -27.9.1784, dann nach Gemeinden getrennt;

Reihenfolge der Gemeinden im Trauungsbuch:

Gruisla, Gruisla Rosenberg, Hoch- und Niederhoch(en)warth: 20.2.1784 – 4.2.1828;

Haseldorf, Haseldorfer Rosenberg und Puechberg: 1785 – 24.8.1829;

Klöch, Klöchberg, Seindl, Neuhaß, Glern, Sissegg, Röhrl und Ölberg: 3.5.1785 – 17.11.1829;

Pölten und Pirchweingarten: 7.2.1785 – 15.6.1829;

Hütherberg („Hitterberg“): 20.11.1797 – 14.7.1828;

St. Anna und Aigen und Personen von anderen Pfarren, die in Klöch getraut wurden: 13.6.1785 – 24.2.1794;

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet. 

3767 Trauungsbuch 7 1830-1851 1830 - 1851
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1830
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1851
3768 Trauungsbuch 8 1851-1895 1851 - 1895
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1851
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1895
15680 Trauungsbuch 9 1896-1938 1896 - 1938
Matrikeltyp
Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1896
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1938
3781 Trauungsindex 1708-1938 1708 - 1938
Matrikeltyp
Index - Trauungen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1708
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1938
3769 Sterbebuch 1 1726-1770 1726 - 1770
Matrikeltyp
Sterben
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1726
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1770
Inhalt

für Ortschaften in der Pf. Klöch und KEIN Namensindex vorhanden.

3770 Sterbebuch 2 1771-1784 1771 - 1784
Matrikeltyp
Sterben
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1771
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1784
Inhalt

Anmerkung: bis 9. 4. 1771 Begräbniseintragungen, dann Sterbeeintragungen;

Im Anhang des Buches ein alphabetischer (fast unbrauchbarer) Index von 1726-1800 (gesondert abgebildet).

3771 Sterbebuch 3 Klöch 1784-1802 1784 - 1802
Matrikeltyp
Sterben
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1784
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1802
Inhalt

Sterbeeintragungen getrennt nach Gemeinden;

Reihenfolge der Gemeinden im Sterbebuch:
Klöch:  22.5.1784 – 18.11.1802

Pölten: 16.10.1784 – 5.2.1802

Gruisla: 14.7.1784 – 30.12.1801

Haseldorf: 10.6.1784 – 30.6.1802

Hürtherberg: 1.11.1797 – 9.4.1802

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3772 Sterbebuch 3 Pölten 1784-1802 1784 - 1802
Matrikeltyp
Sterben
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1784
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1802
Inhalt

Sterbeeintragungen getrennt nach Gemeinden;

Reihenfolge der Gemeinden im Sterbebuch:
Klöch:  22.5.1784 – 18.11.1802

Pölten: 16.10.1784 – 5.2.1802

Gruisla: 14.7.1784 – 30.12.1801

Haseldorf: 10.6.1784 – 30.6.1802

Hürtherberg: 1.11.1797 – 9.4.1802

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3773 Sterbebuch 3 Gruisla 1784-1801 1784 - 1801
Matrikeltyp
Sterben
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1784
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1801
Inhalt

Sterbeeintragungen getrennt nach Gemeinden;

Reihenfolge der Gemeinden im Sterbebuch:
Klöch:  22.5.1784 – 18.11.1802

Pölten: 16.10.1784 – 5.2.1802

Gruisla: 14.7.1784 – 30.12.1801

Haseldorf: 10.6.1784 – 30.6.1802

Hürtherberg: 1.11.1797 – 9.4.1802

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.

3774 Sterbebuch 3 Haseldorf 1784-1802 1784 - 1802
Matrikeltyp
Sterben
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1784
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1802
Inhalt

Sterbeeintragungen getrennt nach Gemeinden;

Reihenfolge der Gemeinden im Sterbebuch:
Klöch:  22.5.1784 – 18.11.1802

Pölten: 16.10.1784 – 5.2.1802

Gruisla: 14.7.1784 – 30.12.1801

Haseldorf: 10.6.1784 – 30.6.1802

Hürtherberg: 1.11.1797 – 9.4.1802

Die einzelnen Abschnitte des Buches sind gesondert abgebildet.