Münster, St. Antonius

Gründung
1902: seelsorglich selbständiges Pfarrrektorat
1909: Pfarrei
1909: Umpfarrung eines Bezirks von St. Joseph nach St. Antonius
Abpfarrung von
Münster St. Lamberti
Von Münster St. Antonius von Padua wurden abgepfarrt
1929: Münster Heilig Geist (z. T.)
1966: Münster St. Stephanus (z. T.)
Fusion
02.03.2008: Zusammenlegung von Münster St. Antonius und Münster St. Joseph (wird Pfarrkirche)
30.05.2013: Zusammenlegung von Münster Heilig Geist [Neugründung] und Münster St. Joseph (wird Pfarrkirche)
Nachfolger
2008: Münster St. Joseph [Neugründung] (J 744)
2013: Münster-Süd St. Joseph [Neugründung II] (J 885)
Heutige kommunale Zugehörigkeit
Stadt Münster
Pfarrarchiv liegt als Depositum im Bistumsarchiv (J 208)
Bestandsumfang
Urkunden: U 1 – 3
Akten: A 1 – 150
Pläne: P 107.01 – 107.103
Kartons: K 1 – 4, 7 – 9, 11 – 13, 17 – 32, 35 – 37, 40 – 54, 56 – 73
Kirchenbücher
Laufzeit
1448 – 2005
Findmittel
Findbuch J 208
Kirchenbuchliste

Matriken (1902 - 1935) 3 gesamt

Signatur
KB003 Heiraten 1903 - 1925
Matrikeltyp
Weitere
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1903
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1925
Bemerkung

Die Jahre 1918 bis 1925 unterliegen der Sperrfrist.

KB005 Sterbefälle 1902 - 1935
Matrikeltyp
Sterben
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1902
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1935
Bemerkung

Die Jahre 1918 bis 1935 unterliegen der Sperrfrist.

KB007 Erstkommunionen/Firmungen 1904 - 1932
Matrikeltyp
Weitere
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1904
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1932
Bemerkung

Die Firm und Erstkommunioneinträge wurden nicht separat geführt,Die Jahre 1908 bis 1932 unterliegen der Sperrfrist.