Marienfeld, St. Mariä Empfängnis

Gründung
Anfang 12. Jh.: Eigenkirche, die bald darauf Pfarrrechte für den Bereich der späteren Bauerschaften Oester und Remse erhielt
1134: Übertragung an das Kloster Liesborn
1185: Klosterstiftung
1186: Weihe der Klostergebäude und Einzug der Zisterziensermönche
1803: Säkularisation
1804: Pfarrei
Abpfarrung von
Harsewinkel St. Lucia
Fusion
2014 Zusammenlegung von Harsewinkel St. Lucia (wird Pfarrkirche), St. Paulus, Greffen St. Johannes der Täufer und Marienfeld St. Marien Unbefleckte Empfängnis
Nachfolger
Harsewinkel St. Lucia [Neugründung] (J 900)
Heutige kommunale Zugehörigkeit
Stadt Harsewinkel, Kreis Warendorf
Pfarrarchiv liegt als Depositum im Bistumsarchiv (J 130)
Bestandsumfang

Akten: A 1 – 45
Kartons: K 1 – 52 [nur bis K 25 Abgabeliste]
Handschriften: HS 1021 -1033, HS 1041
Liturgische Druckschriften: DS 999 – 1020
Kirchenbücher
Achtung: Die Akten der 1. und 2. Akzession vom 14.11.2006 bzw. 19.12.2006 sind nur z. T. im Findbuch erfasst.
Laufzeit
1612 – 1994
Findmittel
Findbuch J 130
Kirchenbuchliste

Matriken (1804 - 1926) 4 gesamt

Signatur
KL001 Taufen 1804 - 1883
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1804
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1883
Bemerkung

Kladde
Seitenzählweise nicht durchgängig

KL004 Taufen 1866 - 1902
Matrikeltyp
Taufen
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1866
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1902
Bemerkung

Kladde,Die Jahre 1898 bis 1902 unterliegen der Sperrfrist.

KL002 Sterbefälle 1804 - 1881
Matrikeltyp
Sterben
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1804
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1881
Bemerkung

Kladde

KL006 Sterbefälle 1872 - 1926
Matrikeltyp
Sterben
Anfang von Datumsintervall
1. Januar 1872
Ende von Datumsintervall
31. Dezember 1926
Bemerkung

Kladde,Die Jahre 1918 bis 1926 unterliegen der Sperrfrist.