Flaesheim, St. Maria Magdalena

Gründung
1. Hälfte 12. Jh.: Eigenkirche, teilweise erhalten, Saal 13. Jahrhundert
1166: Tauf- und Begräbnisrecht
1621 bis 1823: Vestisches Kommissariat Recklinghausen
Abpfarrung von
Haltern St. Sixtus
Fusion
18.09.2011: Zusammenlegung von Flaesheim St. Maria Magdalena, Haltern St. Laurentius, Haltern St. Marien, Haltern St. Sixtus (wird Pfarrkirche), Hamm-Bossendorf Heilig Kreuz, Hullern St. Andreas, Lavesum St. Antonius, Lippramsdorf St. Lambertus und Sythen St. Joseph
Nachfolger
Haltern am See St. Sixtus [Neugründung] (J 859)
Heutige kommunale Zugehörigkeit
Stadt Haltern am See, Kreis Recklinghausen
Pfarrarchiv ist vor Ort (J 334)
Findmittel

Findbuch J 334
Kirchenbuchliste


Die Pfarrgemeinde hat ihre Kirchenbücher noch nicht ans Bistumsarchiv abgegeben, sodass diese hier bislang nicht gezeigt werden können.